• Umstellung auf DVB-T2 HD
  • Vorteile von DVB-T2 HD
  • Das braucht man für DVB-T2 HD
  • Entstehen zusätzliche Kosten?
  • Die günstige Alternative zu Kabel-TV

Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 HD

Wenn Sie das Fernsehprogramm mit einem DVB-T Receiver über Antenne empfangen haben, dann ist Ihr TV-Bild jetzt schwarz. Am 29. März 2017 wurde in Deutschland der TV-Empfang via DVB-T abgeschaltet und durch die neue und leistungsfähigere Technologie DVB-T2 HD ersetzt.

DVB-T2 HD bietet Ihnen jetzt bis zu 40 Programme in brillanter Full-HD Bildqualität (1080p). Für den Empfang von DVB-T2 HD benötigen Sie einen neuen Receiver (grünes DVB-T2 HD Logo).

Möchten Sie die privaten Sender über einen DVB-T2 HD Receiver empfangen, achten Sie zusätzlich auf das freenet TV Logo. Geeignete TV-Geräte können Sie mit einem freenet TV CI+ Modul nachrüsten.

Die Umstellung erfolgt zunächst in den Ballungszentren und bis Ende 2018 im gesamten Bundesgebiet. In vielen Regionen können Sie bereits das neue DVB-T2 HD empfangen. Machen Sie jetzt den freenet TV Empfangscheck, steigen Sie auf DVB-T2 HD um und entdecken Sie die Vorteile in Full HD!

Vorteile von DVB-T2 HD

DVB-T2 HD ist eine technische Weiterentwicklung von DVB-T und bietet Ihnen eine neue Programmvielfalt sowie brillante Bilder in HD:

  • Noch mehr Programme
  • Verbesserter Empfang
  • Größere Reichweite für private Sender
  • Top Bildqualität, teilweise sogar Full HD mit 1080p (besser als Satellit oder Kabel)

Diese Geräte brauchen Sie für den Empfang von DVB-T2 HD

Wenn Ihr TV-Gerät jetzt nach der Umstellung auf DVB-T2 HD schwarz ist, benötigen Sie entweder einen DVB-T2 HD Receiver, den Sie an Ihren Fernseher anschließen, oder Sie kaufen sich einen neuen TV mit integrierten DVB-T2 HD Tuner.

Achten Sie auf das grüne DVB-T2 HD Logo. Damit können Sie die rund 20 öffentlich-rechtlichen Sender (Das Erste, ZDF, arte, 3sat etc.) kostenfrei empfangen.

Um die komplette Programmvielfalt inklusive aller privaten Sender nutzen zu können, brauchen Sie zusätzlich zu Ihrem DVB-T2 HD fähigen Fernseher ein freenet TV CI+ Modul. Oder Sie besorgen sich einfach einen freenet TV fähigen Receiver. Der ist DVB-T2-fähig und kann an jeden TV angeschlossen werden. Für PC oder Laptop können Sie auch den neuen freenet TV USB-TV-Stick kaufen.

Für die öffentlich-rechtlichen Sender

Für alle Sender (öffentlich-rechtlich + Privatsender)

Entstehen bei DVB-T2 HD zusätzliche Kosten?

Die rund 20 öffentlich-rechtlichen Sender (Das Erste, ZDF, arte, 3sat etc.) stehen auch mit DVB-T2 HD weiterhin kostenlos zur Verfügung.

Die Privatsender werden seit dem 29. März verschlüsselt übertragen, sind aber bei dem Kauf des freenet TV Moduls oder eines freenet TV fähigen Receivers für 3 Monate kostenfrei. Nach der Gratisphase kostet es 5,75 € pro Monat die privaten Programme zu empfangen.

DVB-T2 HD ist die kostengünstige Alternative zu Kabel-TV

Empfangen Sie Ihr TV-Programm über Kabel und sind Ihnen die monatlichen Gebühren zu hoch?

Dann wechseln Sie doch zu DVB-T2 HD und freenet TV. Hier zahlen Sie für die komplette Programmvielfalt von rund 40 TV-Sendern (ca. 20 öffentlich-rechtliche und ca. 20 private) eine monatliche Gebühr von 5,75 €.

Außerdem bietet Ihnen DVB-T2 HD sowohl bei den öffentlich-rechtlichen als auch den privaten Sendern eine deutlich bessere und schärfere TV-Qualität, denn die Bilder werden mit 1080p in echtem Full HD übertragen!

DVB-T2 HD Receiver

Mehr

TV Geräte & freenet TV Modul

Mehr
Teilen
Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen. Mehr dazu in den Datenschutzinformationen.