Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Verfügbarkeit
Marke

Mehr anzeigen (7)
Preis

-


Besonderheiten

Mehr anzeigen (3)
Höhe

-


Breite

-


Tiefe

-


Energieeffizienzklasse
Farbe
Nutzinhalt Gefrieren (Liter)

-


Nutzinhalt Kühlen (Liter)

-


Türanschlag
Kundenbewertung
Nischenbreite
Möbeltürbefestigung
Markt auswählen

Einbau-Kühl-Gefrierkombinationen

(61 Artikel)

Platz und Geld sparen mit zwei Geräten in einem

Viele kennen das Problem, dass sie nicht genügend Platz in der Wohnung haben, um Kühl- und Gefrierschrank einzeln aufzustellen oder dass sie eine Einbauküche ohne Geräte übernehmen, in der die Maße für Kühlschrank und Gefrierfach bereits vorgegeben sind und nicht ohne Weiteres verändert werden können. Für sie stellt eine Kühl-Gefrierkombination, die zum Einbau geeignet ist, eine ideale Lösung dar. Einerseits muss damit nicht auf Komfort verzichtet werden, da man trotzdem beide Geräte haben kann. Andererseits lässt sich durch die Anschaffung einer Einbau-Kühl-Gefrier-Kombi zusätzlich Geld sparen, da die Preise für die Einzelgeräte meistens spürbar höher liegen.

Genug Platz für alle Fälle

Die modernen Einbau-Kühl- und -Gefrierkombinationen bieten dem durchschnittlichen 2-Personen-Haushalt oder auch einer Kleinfamilie genügend Platz, um einen ausgiebigen Wocheneinkauf inklusive eines vielseitigen Vorrats an Tiefkühlprodukten unterzubringen. Besonders während stressiger Zeiten in Arbeit oder Familie ist es außerdem ein großer Vorteil, vorbereitete Mahlzeiten im Gefrierfach vorrätig zu haben und bei Bedarf kurzfristig und schnell zubereiten bzw. aufwärmen zu können.

Energiesparen dank technischer Finessen

Die aktuellen Modelle sind in allen Energiesparklassen von A bis zur derzeitig besten Klasse A+++ erhältlich und können so neben verbesserter Kühlleistung zusätzlich dazu beitragen, die gesamten Energiekosten des Haushalts gering zu halten. Zudem bieten bestimmte Modelle die Möglichkeit des Schockfrostens, bei der die Temperatur vorübergehend rapide gesenkt wird um die Lebensmittel möglichst schnell einfrieren zu können und damit zusätzlich entstehende Energiekosten für den höheren Kühlaufwand beim langsamen Frostvorgang einzusparen.

Kleine Helfer steigern die Energieeffizienz

Oft führen kleine Unachtsamkeiten im Alltag dazu, dass sich der Energieverbrauch der Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination um ein Vielfaches erhöht. So können eine offenstehende Kühlschranktür oder eine dicke Eisschicht im Gefrierfach bis zu 100% mehr Strom verbrauchen als für das Gerät üblicherweise möglich ist. Um dies zu vermeiden, gibt es einige technische Neuentwicklungen, wie zum Beispiel einen optischen oder akustischen Temperaturalarm, der sich bemerkbar macht, sobald eine bestimmte Temperatur im Inneren der Kühl-Gefrier-Kombi überschritten wird und somit das böse Erwachen im Falle eines abgetauten Gefrierfachs oder verdorbener Lebensmittel schon von vorneherein verhindert. Außerdem haben fast alle Hersteller für ihre Einbau-Kühl-Gefrier-Kombis Technologien entwickelt, die die Reifbildung im Innenraum verhindern, so dass gar nicht erst eine Eisschicht entstehen kann, und die somit die positive Energieeffizienz des Gerätes dauerhaft sicherstellen.