Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke

Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Besonderheiten
Betriebsart
Farbe

Betriebslautstärke

-


Markt auswählen

Gartenscheren

(43 Artikel)

Gartenscheren eignen sich für verschiedenste Aufgaben – ob Sie Ihre Rosen zurückschneiden, die Hecke stutzen oder trockene Äste entfernen. Beim Kauf ist auf das richtige Gerät zu achten.

Jetzt mehr erfahren!

Die Gartenschere – der Alleskönner im Gartenreich

Gartenscheren für den universellen Einsatz oder speziell für Bäume und Rasen: Im Sortiment finden Sie für jede Gartenarbeit das passende Modell.

Baum- oder Grasschere – diese Unterschiede müssen Sie kennen

Gartenscheren sind in ihrer Bauweise für unterschiedliche Einsatzzwecke ausgelegt. Das sind die wesentlichen Merkmale der einzelnen Modelle:

  • Baumscheren bzw. Astscheren besitzen eine kräftige Klinge und ersetzen beim Schneiden kleinerer Äste die Säge. Hebelarme vereinfachen bei diesen Geräten die Handhabung. Ein Teleskopstiel ermöglicht es Ihnen, an höher gelegenes Holz vom Boden aus zu gelangen. Dadurch brauchen Sie keine Leiter aufzustellen und kommen trotzdem bequem an die Baumkrone heran. Eine Asteinhängung stellt sicher, dass Ihr Schneidewerkzeug an Ort und Stelle bleibt.
  • Grasscheren hingegen verfügen über ein Schneidmesser, dass ein präzises Schneiden Ihrer Grünflächen ermöglicht. Für die gründliche Rasenpflege samt Bewässerung stellen solche Geräte eine echte Hilfe dar.

Eine elektrische Gartenschere macht die Arbeit leichter

Elektrisch betriebene Gartenscheren erledigen die Schneidearbeiten noch schneller und vor allem komfortabler. Gerade bei dickeren Hölzern und großen Hecken empfiehlt es sich, ein leistungsstarkes Gerät anzuschaffen. Strauch-, Gras- und Heckenscheren mit aufladbarem Akku überzeugen durch ihre leichte Bedienung. Sicherheitsmerkmale wie Anti-Blockier-System und Messerschutz minimieren die Verletzungsgefahr bei der Gartenarbeit. Als praktisch und vielseitig einsetzbar erweisen sich solche Modelle, bei denen die Klingen austauschbar sind. Damit stutzen Sie Ihren Rasen, Sträucher und andere Pflanzen.

Dafür können Sie eine Baumschere benutzen

Baumscheren sind in erster Linie zum Schneiden von abgestorbenen sowie frischen Ästen geeignet. Berücksichtigen Sie bei der Wahl einer neuen Gartenschere den maximalen Astdurchmesser: Dieser beträgt bei den meisten Werkzeugen zwischen 35 bis 42 Millimeter. Bei dickeren Ästen ist es besser, kraftvolle Garten- und Kettensägen zu verwenden. Eine Baumschere hilft Ihnen außerdem beim Stutzen von Sträuchern wie einer Thujahecke oder dem Brombeergehölz. Dank scharfer Klinge sind stabilere Pflanzenteile schnell durchtrennt und Sie brauchen weniger Kraftaufwand.

Dies sind die besten Anwendungen für eine Grasschere

Grasscheren kommen überall dort zum Einsatz, wo Rasenmäher und -trimmer nicht hinkommen. Kürzen Sie mit der Gartenschere schwer erreichbare Ränder entlang von Zäunen, Büschen und anderen Hindernissen. Die Schneidmesser sind derart konstruiert, dass der Rasen im Schneidbereich bleibt und Sie die Halme exakt auf die gewünschte Länge stutzen. Eine Gleitkufe sorgt dafür, dass Sie das Gerät gleichmäßig über den Rasen führen und in gleichbleibender Höhe arbeiten. Für Linkshänder empfiehlt sich ein Modell mit drehbarer Schneide.

Gartenscheren schärfen lassen für längere Lebensdauer

Bei guter Pflege halten Ihre Gartenscheren eine lange Zeit. Wenn die Klinge stumpf ist und kaum noch schneidet, brauchen Sie nicht gleich ein neues Gerät zu kaufen. Bei Scheren ist es ebenso wie bei Messern möglich, die Schneide auf einem Abziehstein zu schärfen. Dazu suchen Sie entweder einen Schärfdienst auf oder erledigen die Aufgabe selbst: Nehmen Sie das Werkzeug zunächst auseinander und unterziehen Sie es einer gründlichen Reinigung. Schleifen Sie die Riefen im 90°-Winkel heraus. Danach ziehen Sie beide Seiten vorsichtig ab und setzen alle Teile wieder zusammen.

Schnittstärke einstellen für optimale Ergebnisse

Einige Gartenscheren mit Akkubetrieb bieten Ihnen verschiedene Blätter zur Auswahl. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Sträucher und Büsche noch spezifischer und somit schonender zu stutzen. Der Wechsel der unterschiedlichen Messer funktioniert ohne Werkzeug. Beim Rasenschneiden setzen Sie die kürzere Klinge ein und schon geht es an die Arbeit. Bei der Pflege von Hecken greifen Sie zu der längeren Variante, um einen einheitlich geraden Schnitt zu erhalten. Orientieren Sie sich außerdem an den Herstellerhinweisen zur Handhabung.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen?

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr