Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen
Markt auswählen

Heckenscheren

(33 Artikel)

Eine gepflegte Hecke ist die Visitenkarte Ihres Gartens und schützt vor neugierigen Blicken. Mit einer Heckenschere bringen Sie das Grün perfekt in Form.

Erfahren Sie mehr über die Eigenschaften der Modelle und worauf es beim Kauf ankommt.

Alle Jahre wieder – die Heckenschere ist unverzichtbar

Heckenscheren erleichtern die Grünschnittarbeit und sorgen im Handumdrehen für eine gepflegte Hecke.

Die Grundfrage: manuelle oder elektrische Heckenschere

Sie nennen ein kleines Stück Hecke im Garten oder Vorgarten Ihr Eigen oder möchten gelegentlich einige wenige Büsche zurückschneiden? Eine manuelle Heckenschere leistet in diesen Fällen gute Dienste. Sobald Sie größere Areale bearbeiten, kommt die elektrische Variante zum Einsatz. Sie arbeitet effektiver, schneller und erleichtert Ihnen die Gartenarbeit erheblich. Sie haben die Wahl zwischen benzin- und akkubetriebenen Modellen sowie solchen mit Kabel. Erstere sind flexibler, während kabelgebundene Ausführungen Sie unabhängiger vom Lade- beziehungsweise Füllstand machen.

Dies bedeutet die Schnittstärke bei elektrischen Heckenscheren

Die Schnittstärke gibt an, für welche Astdicke der Heckenschneider ausgelegt ist. Sie finden den Wert bei einigen Modellen auch unter dem Begriff Messerabstand, da er angibt, welcher Durchmesser zwischen die Messer passt. Für dünne bis mitteldicke Äste eignen sich elektrische Geräte mit einer Schnittstärke zwischen 26 und 28 Millimetern, für schweres Geschütz sprich, dicke Äste, sollte der Messerabstand mindestens 30 Millimeter betragen. Für sehr dünne Äste genügen Ausführungen mit bis zu 20 Millimetern Messerabstand.

Die optimale Schnittlänge einer Heckenschere

Als Schnitt- oder Schwertlänge wird der Bereich bezeichnet, den Sie mit einer Scherenbewegung erreichen. Je größer Ihre Hecke ist, desto länger sollte das Schwert sein, damit Sie die Gartenarbeit schnell und effektiv erledigen. Elektrische Heckenscheren verfügen in der Regel über Schnittlängen zwischen 25 und 40 Zentimetern. Manuelle Geräte können zwischen 50 und 70 Zentimeter lang sein. Achtung: Eine zu lange Schere erschwert die Arbeit. Maximal 40 beziehungsweise 70 Zentimeter lassen sich gut beherrschen und der Schnitt gelingt in kurzer Zeit.

Gewicht und Schwerpunkt der elektrischen Heckenschere

Das Gewicht spielt eine entscheidende Rolle für die Handhabung: Leichte Geräte erlauben eine einfache, ermüdungsfreie Nutzung. Je höher die Leistung, desto schwerer ist jedoch oftmals die Schere. Einen guten Mittelweg zwischen starkem Motor und optimalem Komfort erzielen Sie mit Heckenschneidern, die rund drei Kilogramm auf die Waage bringen. Der Schwerpunkt ist ebenfalls wichtig für ein sicheres, ergonomisches Handling. Arbeiten Sie dauerhaft dagegen, kann die Heckenpflege schnell anstrengend werden. Er sollte möglichst weit unten liegen, damit Sie die Schere sauber führen und nicht ständig nach oben halten müssen.

Effizient arbeiten mit Wechselakkus für Heckenscheren

Akkubetriebene Heckenscheren sind mittlerweile ähnlich leistungsstark wie ihre Pendants mit Steckdosenanschluss. Stehen in Ihrem Garten ausgedehnte Hecken und Büsche, kann der Akku jedoch zur Neige gehen, bevor Sie den Schnitt beendet haben. Mit einem Wechselakku gehört dieses Szenario der Vergangenheit an. Hersteller wie Makita und Bosch bieten Systemakkus an, die Sie für zahlreiche Geräte einer Reihe einsetzen können. Besitzen Sie zum Beispiel bereits einen Akku-Schlagbohrer dieser Hersteller, nutzen Sie den Akku für weitere Geräte einfach mit.

Heckenscheren mit Sägefunktion

Ein Säge-Aufsatz macht mehr aus Ihrem Heckenschneider. Er liegt einigen Scherenmodellen ab Werk bei, bei manch anderen kaufen Sie ihn als optionales Zubehör. Mit der Sägefunktion entfernen Sie vereinzelte Äste, die dicker sind als die Schnittbreite der Schere. Sie eignet sich ebenfalls dafür, dünneres Schnittgut von Bäumen zu nehmen. Bearbeiten Sie häufig größere Pflanzen in Ihrem Garten, empfiehlt es sich, in eine Kettensäge zu investieren. Sie erhalten die Gartenhelfer mit praktischem Akkubetrieb, als kabelgebundene und benzinbetriebene Variante.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?