Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke

Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Besonderheiten
Farbe
Smart Home Bereich
Markt auswählen

Heimkino-Receiver

(20 Artikel)

Der Heimkino Receiver als multimediale Schaltzentrale

Sie möchten so modern wie möglich Filme oder Serien schauen bzw. Videospiele spielen? Verwandeln Sie Ihren Heimkino Receiver in die Schaltzentrale Ihres multimedialen Unterhaltungssystems. Für das angemessene Bild sorgt ein moderner Full-HD-Fernseher, welcher entsprechende Qualität von der BluRay-Disc wiedergibt. Passend dazu müssen natürlich alle potentiellen Kanäle – Fernseher, Medienplayer, Spielekonsole, Laptop – mit hochwertigem Sound versorgt werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, einen Heimkino Receiver in das Zentrum des Ganzen zu stellen, um allen angeschlossenen Dingen die entsprechenden Signale zukommen zu lassen.

Welcher Heimkino Receiver ist der richtige?

Bei Heimkino Receivern gibt es unterschiedliche Modelle bzw. Dinge, auf die man als Käufer achten sollte: Wie viele Lautsprecher sollen angeschlossen werden? Welche Geräte möchte man damit verwenden? Reichen die normalen Chinch-Audiokabel oder werden die hochwertigen optischen Kabel benötigt? Welche Besonderheiten muss der Heimkino Receiver aufweisen, um auch tatsächlich das Maximum an Möglichkeiten zu bieten? All diese Fragen sollten Sie sich vor dem Kauf stellen und dann abwägen, welches Gerät es sein soll. Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Heimkino Receiver zusammen mit einem kompletten System zu kaufen. Der Nachteil daran könnte sein, dass diese Anlagen dann nur eine begrenzte Kompatibilität nach außen haben, so dass Sie womöglich nicht alle intendierten Dinge damit ausführen können.

Diese Voraussetzungen sollten Sie bedenken

Nachdem Sie sich also die notwendigen Gedanken gemacht haben, was Sie genau mit dem Heimkino Receiver machen wollen, beginnt die Wahl des geeigneten Modells. Am weitesten verbreitet ist ein 5.1 Boxensystem. Zwar werden auch 7.1 Varianten immer populärer – die zusätzlichen zwei Lautsprecher werden links und rechts an der Seite positioniert, um den Raumklang zu optimieren – aber in den meisten Wohnzimmern findet sich noch immer das Modell, welches aus 5 Satelliten und einem Tieftöner besteht.

Wenn Sie letzteres anschließen möchten, dann benötigen Sie auch keinen Heimkino Receiver, der 7.1 unterstützt. Der umgekehrte Fall ist dabei irrelevant: Wenn ein Gerät die zusätzlichen zwei Boxen ebenfalls verarbeiten kann, dann ist es auch abwärtskompatibel.

Für Spieler bzw. diejenigen Nutzer, die mit ihrer Playstation 3 auch BluRay-Filme schauen, ist wichtig, dass der Receiver über einen optischen Eingang sowie eine HDMI-Schnittstelle verfügt. Zwar können über beide Kanäle auch Audio-Signale übermittelt werden, aber das optische Kabel ist um ein Vielfaches hochwertiger. So ist es nur mit diesem möglich, glasklaren Sound in bester Qualität zu erleben. Dies gilt auch für die meisten BluRay-Player: Sofern das Gerät einen Anschluss für das optische Kabel hat, sollte unbedingt dieser Kanal zur Übertragung verwendet werden. Für alle anderen Geräte, wie normale DVD-Player, genügt die Standard-Verbindung über die beiden Audio-Chinch-Kabel.

Eine Frage der Verbindung

Letztlich bleibt noch zu klären, wo der Heimkino Receiver aufgebaut werden soll. Ideal ist die Stelle unter dem Fernseher, damit man auch jederzeit mit der Fernbedienung die Lautstärke variieren bzw. die einzelnen Kanäle ansteuern kann. Natürlich muss aber auch immer die Größe des Gerätes selbst und auch der Aufwand der notwendigen Verkabelung einberechnet werden. Als Faustregel für letzteres gilt: Man sollte das Gerät dort platzieren, wo der Großteil der Lautsprecher steht, um auf diese Weise weniger Aufwand bei der Verkabelung zu haben. Bei einem 5.1 System wäre das vorn, bei der 7.1 Variante hängt es von der Position des Subwoofers ab.