Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke

Mehr anzeigen (2)
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Besonderheiten
Betriebsart
Farbe

Mehr anzeigen (3)
Markt auswählen

IPL-Haarentfernung

(22 Artikel)

So funktioniert die dauerhafte Haarentfernung mittels IPL-Technologie

Bei der IPL-Technik kommen Lichtimpulse zum Einsatz, die über die Epidermis, also die äußerste Schicht der Haut, in die untere Schicht zur Haarwurzel geleitet werden. Das Licht, das das IPL-Gerät entsendet, erinnert an ein klassisches Kamerablitzlicht. Das Haar absorbiert das für die Haut unschädliche Licht, wodurch eine Umwandlung von Licht in Wärme stattfindet. Es werden Temperaturen von 70 bis 74 Grad Celsius erreicht, dadurch stirbt der Haarfollikel ab. So wird das Härchen nicht mehr versorgt und fällt aus. Es kann auch kein neues Haar mehr produziert werden. Langfristig sorgt die Technologie also für glatte Haut ohne Haare.

Voraussetzungen für die Anwendung des IPL-Geräts

Voraussetzung für diesen Vorgang ist, dass das Haar sich im Wachstum befindet und möglichst melaninhaltig ist. Melanin ist der Farbstoff, der sich in der Haut und im Haar findet. Er ist dafür verantwortlich, dass die Lichtteilchen (Photonen) in das Haar aufgenommen werden können. Daher gilt bei der IPL-Technologie folgende Faustregel: Je stärker das Haar von Natur aus gefärbt ist, also je dunkler es ist, desto besser funktioniert die Entfernung. Allerdings muss das Haar tatsächlich von Natur aus dunkel sein – helles Haar dunkel zu färben, hilft nicht. Denn der für die IPL-Anwendung ausschlaggebende Teil des Haares, der sich unter der Haut befindet, bleibt beim Färben hell. Das bedeutet jedoch automatisch, dass die Haut, die ebenfalls Melanin enthält, auch eine geringe Menge des Licht aufnimmt. Deshalb ist es wichtig, dass die Haut nicht zu dunkel oder sonnengebräunt ist. Auf Leberflecken und Sommersprossen sollte das IPL-Gerät nicht angewendet werden, dasselbe gilt für tätowierte Haut. Andernfalls kann es zu einer zu starken Überhitzung durch den Lichtblitz kommen, gegebenenfalls auch zu minimalen Verbrennungen. Zudem ist bei Leberflecken das erhöhte Hautkrebsrisiko zu beachten.

IPL-Geräte für verschiedene Körperregionen

Nicht jedes IPL-Gerät eignet sich für jede Hautpartie. Während sich einige Modelle auf die Anwendung am Körper beschränken, sind andere IPL-Geräte auch für die Haarentfernung an empfindlichen Stellen wie dem Gesicht oder der Bikinizone geeignet. Viele Hersteller geben explizit Körperstellen in ihren Produktbeschreibungen an, zum Beispiel den Oberlippenbereich oder die Achselhöhlen.

Wie wird das IPL-Gerät angewendet?

1. Die Haarentfernung mittels IPL-Methode gelingt am besten auf sauberer und trockener Haut, die nicht eingecremt ist.

2. Die Härchen müssen kurz sein, andernfalls nimmt das Haar zu viel Licht auf und kann zu heiß werden.

3. Anschließend wird das IPL-Gerät auf die betroffenen Hautpartien gehalten und per Knopfdruck ein „Blitz“ abgesendet. Dieser schmerzt übrigens nicht, es ist lediglich ein kurzes Ziepen zu spüren. Jede Hautpartie ist nur einmal zu behandeln.

4. Die Behandlung muss in bestimmten Abständen wiederholt werden, genaue Angaben dazu stehen in den Bedienungsanleitungen. Ein Erfolg ist langfristig sichtbar, die Produktion neuer Haare nimmt nach und nach ab.

5. Zum Schluss wird die Haut am besten eingecremt.

6. Nach jeder Behandlung sollte das Gerät gereinigt werden. Die meisten Modelle sind abwaschbar.

Technische Merkmale und Ausstattung der IPL-Geräte

Vor dem Kauf eines IPL-Geräts sollte klar sein, welche Körperstellen behandelt werden sollen. Die IPL-Geräte, die für mehrere verschiedene Körperregionen anwendbar sind, haben häufig verschiedene Aufsätze, die auswechselbar sind. Einige dieser Aufsätze sind leicht geschwungen, sodass sie sich zum Beispiel am Schienbein oder am Unterarm der Körperform anpassen. Eine Lichtanzeige deutet an, ob ein optimaler Hautkontakt gewährleistet ist. Ist dies der Fall, kann der „Blitz“ abgesendet werden. Viele IPL-Geräte verfügen außerdem über unterschiedliche Intensitätsstufen, denn am Oberschenkel kann mit höherer Intensität „geblitzt“ werden als zum Beispiel im Oberlippen- oder Achselbereich. Zudem kann der Benutzer die Intensitätsstufen seinem Schmerzempfinden anpassen. Wer sein IPL-Gerät gerne viel unterwegs nutzen möchte, sollte auf ein kabelloses Modell setzen. Manche Geräte schalten sich außerdem einige Minuten nach der Benutzung automatisch ab, so wird Energie gespart.

Bei Saturn lassen sich viele verschiedene IPL-Geräte mit unterschiedlichem Zubehör online bestellen. Einfach nach Hause liefern lassen oder selbst im Markt abholen!