Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Markt auswählen

Nasswischroboter

(14 Artikel)

Ein Nasswischroboter nimmt Staub und Schmutz sicher auf und wischt Ihre Böden mit Wasser, teils auch mit Reinigungsmittel.

Erfahren Sie mehr über die Haushaltshelfer für blitzsaubere Böden.

Nasswischroboter – Alleskönner im Haushalt

Den gesamten Wohnraum feucht zu wischen, kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Mit einem Nasswischroboter lassen Sie das Gerät den Job erledigen.

Saugen und Wischen – auf die Leistung kommt es an

Saubere Böden, ohne dass Sie selber etwas dafür tun müssen – für diesen Wunsch stehen Ihnen verschiedene Helfer zur Verfügung. Nasswischroboter ersetzen den manuellen Aufnehmer, Saugroboter entfernen Staub. Staubwischgeräte kombinieren beide Geräte und dienen als Alleskönner. Bei vielen der automatischen reinen Wischer passen Sie die Feuchtigkeitsstufe der Bodenart und dem Verschmutzungsgrad an, nutzen verschiedene Arten von Wischlappen und füllen auf Wunsch ein zu Ihrer Bodenart passendes Putzmittel ein, bspw. für Parkett.

Darum hat ein Wischroboter zwei Wassertanks

Leistungsstarke Nasswischroboter verfügen über zwei Tanks: einen Frischwassertank, den Sie außer mit Flüssigkeit auch mit einem Reinigungsmittel Ihrer Wahl befüllen sowie einen Schmutzwassertank. Achten Sie darauf, dass sie ausreichend groß bemessen sind: Je größer die zu bearbeitende Fläche ist, desto mehr Volumen sollten die Tanks bieten. Kapazitäten von jeweils 300 Millilitern sind für große Räume optimal.

Wählen Sie die Akkulaufzeit nach der Reinigungsfläche

Neben der Kapazität der Wassertanks spielt die Akkulaufzeit für eine effektive Arbeit des Nasswischroboters eine wichtige Rolle. Die Geräte benötigen eine gewisse Zeit, um ihren Job vollständig zu erledigen. Für eine zu wischende Fläche von rund 50 Quadratmetern sollte der Akku mindestens zwei Stunden durchhalten. Darüber hinaus ist ein Blick auf die Ladedauer interessant: Leistungsstarke Akkus sind innerhalb einer Stunde wieder bereit, mittelmäßige benötigen drei und mehr Stunden.

Energieeffizienz für Strom und Wasser im Blick behalten

Nasswischroboter tragen durch die Wattleistung des Motors und den Stromverbrauch der Ladestation zum Haushalts-Energieverbrauch bei. Es gilt folglich, ein Gerät auszuwählen, das einen starken und zugleich ressourcenschonenden Motor hat. Üblicherweise liegt die Leistungsaufnahme der Geräte zwischen 50 und 70 Watt. Die Wassertanks fassen zwischen 500 und 900 Millilitern. Mit einem Volumen von 800 Millilitern reinigen Sie eine Fläche von etwa 25 Quadratmetern.

Die Reinigungsgeschwindigkeit von Nasswischrobotern kann sehr unterschiedlich sein

Für eine Fläche von 25 Quadratmetern ist ein Nasswischroboter abhängig von den Hindernissen im Raum und der Wattleistung 20 bis 60 Minuten unterwegs. Die Motorklassen reichen etwa von 15 bis 50 Watt. Größere Flächen reinigt er folglich in mehrere Stunden. Das muss nicht hinderlich sein – schließlich arbeiten die Geräte häufig, wenn Sie ohnehin außer Haus sind oder machen sich in der Nacht auf den Weg. Eine nächtliche Reinigungsaktion ist nur ratsam bei Geräten, die leiser als 60 Dezibel sind.

Regelmäßige Reinigung garantiert ein optimales Wischergebnis

Aufgrund ihres geringen Gewichts üben Nasswischroboter verhältnismäßig wenig Druck aus und entfernen nur leichten Schmutz beim ersten Durchgang. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie nun doch selber Hand anlegen müssen. Lassen Sie die Reinigungsmaschine einfach täglich laufen. Bei starken Verschmutzungen schicken Sie sie ein zweites Mal auf die Reise. Moderne Geräte steuern Sie über eine Smartphone-App, je nach Varianten auch von unterwegs. Über diese lassen sich Bereiche markieren, denen der Roboter besondere Aufmerksamkeit widmet.

So arbeiten Nasswischroboter mit Mikrofasertuch

Mikrofasertücher machen zusätzliche Reinigungsmittel überflüssig. Dank der speziellen Verarbeitung mit dicht gewebten Textilien nehmen die Tücher fetthaltigen und schwer entfernbaren Schmutz sicher auf und halten ihn fest. Für einen Nasswischroboter eignen sie sich daher in besonderem Maße, denn Sie können darauf verzichten, dem Frischwassertank Bodenreiniger hinzuzufügen. Vorsicht ist lediglich bei bestimmten Oberflächen geboten: Weiche Materialien wie einige Parkettsorten können mit der Zeit zerkratzen. Auf Fliesen, Laminat und Vinyl hingegen erzielen die Tücher effektive Reinigungsergebnisse.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?