Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke

Mehr anzeigen (12)
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Produkttyp

Mehr anzeigen (9)
Besonderheiten
Farbe
Passend für

Markt auswählen

Objektiv-Filter

(220 Artikel)

Filter für Ihre Digitalkamera im Saturn Online-Shop

Die Kamerafilter werden nach ihrem Einsatzgebiet unterschieden: Korrektur- oder Konversionsfilter können das in die Kamera einfallende Licht in Kontrast, Schärfe oder Intensität beeinflussen und verändern. Einer der wichtigsten Filter, der im eigenen Foto-Zubehör nicht fehlen darf, ist der Polarisationsfilter. Mithilfe von linearen oder zirkulären Pol-Filtern lassen sich Farbkontraste verbessern, eine höhere Farbsättigung erreichen und störende Lichtreflexionen, Blendlicht und Spiegelungen auf Flächen wie Glas und Wasser reduzieren. UV-Filter verringern den UV-Anteil im Licht und dienen obendrein als Schutzfilter gegen mechanische Beschädigungen wie Kratzer oder Stöße an der Frontlinse. Nahlinsenfilter ermöglichen Makroaufnahmen mit einem Standard-Objektiv; Grau- oder auch ND-Filter passen Aufnahmen an bestimmte Lichtverhältnisse an und machen längere Belichtungszeiten möglich. Im Gegensatz dazu dienen Effektfilter wie Sternfilter, Regenbogenfilter, Farbverlaufsfilter, Weichzeichner und andere optische Filter der Erzeugung künstlicher oder verfremdender Effekte.

Basisfilter von UV- bis Polfilter

Fotografieren unter freiem Himmel oder bei besonderen Lichtverhältnissen ist manchmal eine Herausforderung. Motive, die mit dem eigenen Auge als magisch anziehend wahrgenommen werden, lassen sich meist nicht auf die gleiche Weise mit einer Spiegelreflexkamera einfangen, wenn man nicht die passende Filter-Ausrüstung dabei hat.

Zum Grundrepertoire gehört der Polarisationsfilter (kurz: Pol-Filter). Er verbessert die Bildqualität, indem er Sonnenlicht durch Reflexion oder Streuung in teilpolarisiertes Licht umwandelt. Diesen Teil des Lichts absorbiert der Polarisationsfilter – Himmelblau wirkt satter und zarte Strukturen wirken besser gezeichnet. Außerdem entfernt er unerwünschte Spiegelungen, zum Beispiel in Fensterscheiben oder stehenden Gewässern.

Für Außenaufnahmen bei hellem Tageslicht ist der Graufilter sehr hilfreich. Er wird auch Grauverlaufsfilter genannt und bewirkt durch seine zur Mitte weich auslaufende Tönung, dass ein blauer Sommerhimmel nicht weißlich blass, sondern in ebenso kräftigen Farben dargestellt wird, wie die anderen Bildbestandteile.

Ebenfalls für Außenaufnahmen bei Tageslicht wichtig ist der ND-Filter (ND steht für Neutraldichte): Damit sind bei allen Lichtverhältnissen längere Belichtungszeiten möglich, zum Beispiel, um unruhige Gewässer weicher erscheinen zu lassen. Je nach Bezeichnung dunkelt der Filter das eintreffende Licht um eine oder mehrere Blendenstufen ab.

UV-Filter dienen, wie der Name schon sagt, zum Blocken des ultravioletten Lichts, sind jedoch für diesen Zweck bei den meisten modernen Kameras nicht mehr notwendig. Die Linsen in den Objektiven sind meist schon so angeordnet, dass sie die meisten UV-Anteile herausfiltern. Allerdings werden UV-Filter gern als Schutz gegen mechanische Beschädigungen wie Kratzer und Stöße verwendet.

Filter für verschiedene Effekte

Wer gern Makro-Aufnahmen macht und die Anschaffungskosten für ein Makro-Objektiv scheut, kann mit Nahlinsenfiltern ähnliche Effekte erzielen. Diese gibt es in verschiedenen Stärken. Gegenlichtblenden zur Vermeidung von Reflexen durch Sonnenlicht oder künstliche Lichtquellen und verschiedene Sucher-Typen für Aufnahmen aus abwechselnden Perspektiven sind anderes Zubehör, das für Fotografen unverzichtbar ist. Wie auch die Filter sind sie ein wirksamer Schutz und zugleich ein Mittel zur Verbesserung der Bildqualität.

Zaubern Sie verschiedene künstlerische Effekte in Ihre Aufnahmen, die mit den richtigen Filtern viel natürlicher wirken als wenn sie nachträglich mit einem Bildbearbeitungsprogramm erzeugt werden. Ein Beispiel dafür ist der Sternfilter, auch Glitter- oder Kreuzfilter genannt. Voneinander getrennte Lichtquellen im Bildmotiv erhalten damit Strahlen – je nach Filtermodell vier, acht oder sechszehn, deren Richtung sich durch das Drehen des Filters bestimmen lässt. Mit einem Regenbogenfilter lassen sich bunte Lichtreflexe in verschiedenen Formen in das Bild bringen, was für ein ganz besonderes Flair sorgt. Farbverlaufsfilter sind heutzutage nicht mehr unbedingt notwendig, um das Bild bei bestimmten Lichtverhältnissen zu verbessern – die meisten dieser Effekte lassen sich mit Bildbearbeitungsprogrammen sehr gut nachbilden. Häufig im Einsatz ist jedoch noch der oben erwähnte Graufilter. Auch ein Weichzeichner wird in Zeiten der digitalen Fotografie durch anschließende Bildbearbeitung ersetzt. Wer jedoch analog fotografieren möchte, benötigt auch dafür einen entsprechenden Filter. Generell sollte man überlegen, ob man Effektfilter wie die genannten wirklich öfter benötigen kann. Für Einsteiger sollten die oben genannten Basisfilter Priorität haben, und ansonsten kann ein gutes Bildbearbeitungsprogramm viele Effektfilter bei Digitalkameras ersetzen.

Fotofilter online kaufen bei Saturn

Alle Filter sind bei Saturn im Online-Shop mit unterschiedlichem Durchmesser erhältlich. Sollte ein Filter nicht auf ein Objektiv passen, etwa weil man mehrere Kameras besitzt, sind im Zubehör bei Saturn Adapter zu finden, mit denen die Kamerafilter an verschiedene Objektive angebracht werden können. Ihre bestellte Fotoausrüstung liefert Saturn Ihnen gern nach Hause. Alternativ legen wir Ihnen Ihre Bestellung in einer Saturn-Filiale Ihrer Wahl zur Abholung bereit, und Sie sparen die Versandkosten.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen?

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen Sie die Komfort-Kategorie aktivieren.

Weitere Informationen.