Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke

Mehr anzeigen (3)
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Besonderheiten
Farbe

Passend für
Material
Markt auswählen

PC Reinigung

(20 Artikel)

Worauf es bei der PC Reinigung ankommt

Diese können zu einem Abfall der Leistungsfähigkeit führen oder in extremen Fällen das Gerät sogar nachhaltig schädigen. Es ist daher sehr zu empfehlen, den Computer hin und wieder zu säubern und ihn von diesen Unreinheiten zu befreien. Bei der PC Reinigung sind allerdings einige Punkte zu beachten, denn andernfalls verschlimmert man die Ausgangslage nur noch.

Wichtige Vorbereitungen

Generell muss unterschieden werden, ob es sich bei dem zu säubernden Objekt um einen großen Desktop-PC oder um ein kleines Notebook handelt. Die PC Reinigung eines klassischen Computers geht nämlich gänzlich anders vonstatten, als bei seinem kleinen Pendant. Was Sie benötigen, ist ein kleines Mikrofasertuch, einen Pinsel sowie eine feste Unterlage. Idealerweise platzieren Sie den Computer seitlich liegend auf einem massiven Tisch in Fensternähe. Letzteres ist wichtig, damit eventuelle Staubwolken und -flocken schnell abziehen können. Bevor die PC Reinigung beginnen kann, sichern Sie Ihre Daten, fahren den PC herunter und ziehen alle Stecker von der Rückseite ab. Zwei Sachen sind unbedingt zu beachten: Nachdem alle Kabel entfernt wurden, schalten Sie das Gerät noch einmal ein. Auf diese Weise lassen Sie den Reststrom ab. Außerdem sollten Sie einen Heizkörper berühren, um sich zu erden. So verhindern Sie, dass Sie sich am Gerät entladen.

Die eigentliche PC Reinigung

Für die eigentliche Reinigung ist das Mikrofasertuch essentiell. Mit diesem entfernen Sie sich im Gerät befindende Staubschichten und stellen so die volle Leistungsfähigkeit des Computers wieder her.

Wenn Sie es sich zutrauen, einzelne Komponenten zu entnehmen, dann tun Sie das. Auf diese Weise können Sie sogar noch intensiver reinigen. Allerdings sollten Sie eine gewisse Erfahrung im Hardware-Bereich mitbringen. Sobald Sie die einzelnen Lüfter säubern und auf dem Mainboard Ablagerungen entfernen wollen, greifen Sie zum Pinsel. Das Mikrofasertuch ist schlicht zu groß, um an diesen sensiblen Stellen gute Arbeit zu leisten. Mit dem Pinsel entfernen Sie den Dreck und lassen Ihn nach unten fallen, wo Sie ihn dann wieder mit dem ladungsfreien Mikrofasertuch wegwischen. Wenn Sie die PC Reinigung abgeschlossen haben, dann schrauben Sie alles wieder zusammen und schließen den Computer wieder an.

Grundsätzlich anders – und viel einfacher – läuft diese Prozedur bei einem Notebook ab. Weil es aufgrund der herstellerspezifischen Verarbeitung nicht so ohne weiteres möglich ist, das Innenleben komplett zu reinigen, beschränkt man sich meist auf Display, Tastatur und Lüftungsschlitze. Sollte der Rechner über eine Serviceklappe verfügen, dann können Sie diese gefahrlos öffnen, ohne die Garantie zu verlieren. In dem Fall gehen Sie genauso vor, wie bei den großen Computern. Wenn Sie allerdings nur die Oberfläche des Notebooks reinigen wollen, dann benötigen Sie neben dem Mikrofasertuch auch ein LCD-Reinigungsspray. Nehmen Sie den Rechner vom Strom und sprühen Sie das Tuch mit ausreichend Flüssigkeit ein, um Staub restlos zu entfernen. Wenn Sie die Lüftungsschlitze reinigen möchten, dann greifen Sie auch hier wieder zum Pinsel.

Mikrofasertuch und Spray finden Sie natürlich bei Saturn. So führen Sie eine angemessene PC Reinigung durch.