Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Betriebsart
Farbe

Markt auswählen

Rasentrimmer

(9 Artikel)

Mit einem Rasentrimmer gelangen Sie sicher und einfach an schwer erreichbare Stellen Ihres Grüns.

Erfahren Sie jetzt mehr über die verschiedenen Modelle und Einsatzzwecke und darüber, was es beim Kauf eines Trimmgeräts zu beachten gilt.

Klare Kante mit dem Rasentrimmer

Ein Rasentrimmer ist für die Bearbeitung von Rasenkanten und -ecken unverzichtbar.

Trimmen ist nicht gleich Mähen – für diese Zwecke eignen sich Rasentrimmer

Für große Grünflächen ist ein Rasenmäher unverzichtbar. Doch er gelangt meist nicht an Übergänge zu Beeten und Bäumen, Zäunen und Hauswänden. Hier kommt der Rasentrimmer zum Einsatz. Sie erhalten die Geräte je nach Ausstattung auch unter der Bezeichnung Motorsense – und genau so arbeiten sie: Sie verfügen über extrascharfe Messer oder einen Faden und gelangen dank ihrer kompakten Form selbst in kleinste Ecken. Das Ergebnis ist ein rundum gepflegter Rasen.

Messer oder Faden – diese Unterschiede gibt es bei Rasentrimmern

Rasentrimmer verfügen über zwei verschiedene Schnittsysteme, die sich für jeweils andere Umgebungen eignen. Modelle mit Messer erhalten Sie unter der Bezeichnung Motorsense. Sie sind sehr robust und kommen idealerweise in Gärten mit hohem Unkrautaufkommen zum Einsatz. Auch Steine können dem Messer in der Regel nichts anhaben. Ein klassischer Rasentrimmer arbeitet mit Faden und damit feiner und flexibler. Er wird auf Rasen verwendet. Bei hartnäckigem Unkraut gerät er allerdings an seine Grenzen.

Elektro oder Benzin – Rasentrimmer für alle Einsatzbereiche

Rasentrimmer mit Benzinmotor sind flexibel, da sie ohne Kabel auskommen. Das wichtigste Kaufkriterium ist ihre hohe Leistungsstärke. Sie bringen in der Regel mindestens 700 Watt mit und erbringen bis zu 2.000 Watt. Zum Vergleich: Geräte mit Kabel schaffen 500 bis 1.500 Watt. Elektrische Rasentrimmer teilen sich noch einmal in akkubetriebene und kabelgebundene Varianten auf. Mit Wechselakku profitieren Sie von einer hohen Flexibilität. Kleine Flächen lassen sich auch gut mit einem Trimmer mit Steckdosenanschluss bearbeiten.

Der beste Zeitpunkt zum Rasentrimmen

Sobald der Rasen im Frühjahr zu wachsen beginnt, ist es Zeit für die Gartenpflege. Nutzrasen ist in der Regel zwischen drei und fünf, Zierrasen zwei bis vier Zentimeter lang. Regelmäßiges Rasentrimmen schont das Gras und hält es schön grün. Den letzten Mäh- und Trimmvorgang nehmen Sie im November vor, um die Wiese für den Winter vorzubereiten. Trimmen Sie Ihren Rasen am besten im trockenen Zustand: Dann greifen Messer beziehungsweise Faden die Halme besser und Sie erzielen eine exakte Schnittkante.

So arbeiten Sie effektiv mit einem Rasentrimmer

Der Trimmer kommt nach dem Mähen zum Einsatz. Prüfen Sie zunächst, ob er über eine ausreichende Fadenlänge verfügt, damit Sie unterbrechungsfrei arbeiten. Kontrollen Sie anschließend, ob die Rasenkanten frei von Hindernissen wie Steinen sind. Beginnen Sie auf dem bereits gemähten Rasenareal, halten Sie den Trimmer fest in beiden Händen und bewegen sich mit regelmäßigem Pendeln in Richtung Ecken und Kanten. Falls Sie einen Tragegurt verwenden, achten Sie darauf, dass der Trimmerkopf möglichst nah am Boden hängt. So gehen Sie ergonomisch und ohne übermäßige Belastung vor.

So lange halten Faden oder Messer eines Rasentrimmers

Die Lebensdauer eines Trimmerfadens hängt von der Qualität des Materials und der Form ab: Ein Draht aus Titan- oder Aluminium-Polyamid ist besonders widerstandsfähig, Vierkant-Fäden sind haltbarer als runde Ausführungen. Tipp: Legen Sie den Faden vor der Nutzung 24 Stunden ins Wasserbad. So bleibt er geschmeidig und hält länger. Kunststoffmesser sind vergleichsweise günstig, Schneidgeräte aus Metall haben hingegen eine längere Lebensdauer. Diese können Sie nachschärfen, sobald die Schneidleistung nachlässt. Ein Austausch ist notwendig, wenn das erfolglos bleibt. Der genaue Zeitpunkt hängt von der Beschaffenheit des Schnittguts ab sowie von der Häufigkeit der Nutzung.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen?

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 21:00 Uhr