Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke

Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Besonderheiten
Betriebsart
Farbe

Betriebslautstärke

-


Markt auswählen

Sägen

(52 Artikel)

Gartensägen ermöglichen Ihnen den schnellen und sicheren Baumschnitt. Bei der Wahl des richtigen Werkzeugs kommt es auf verschiedene Kriterien an.

Lesen Sie direkt weiter und finden Sie die passende Säge!

Dicke Äste bezwingen mit der richtigen Gartensäge

Mit einer Gartensäge trennen Sie Äste von Bäumen ab und bringen Ihre Gehölze wieder in Form.

Winterschnitt und Sommerschnitt – die richtige Säge für jede Jahreszeit

Ein großes Thema bei der Pflege Ihrer Gartenpflanzen ist der Schnitt. Sommer und Winter stellen dafür einen idealen Zeitpunkt dar. Bei der Auswahl einer geeigneten Säge helfen Ihnen folgende Tipps:

  • Der Winterschnitt empfiehlt sich insbesondere für Obstbäume, da Sie ohne Laub die Krone besser im Überblick haben. Nehmen Sie dabei nicht zu viel Holz heraus, da Sie sonst einen unerwünscht starken Neuaustrieb begünstigen. Verwenden Sie eine Handsäge oder nutzen Sie bei größeren Bäumen eine Akku-Gartensäge.
  • Im Sommer führen Sie einen Korrekturschnitt durch, bei dem Sie nur rund ein Viertel der Kronentriebe absägen. Sobald der Spätsommer gekommen ist, nehmen Sie sich größere Äste vor. Dafür benötigen Sie eine entsprechende Säge – optimal sind hier elektrische Modelle.

Eine elektrische Gartensäge hat nicht nur Vorteile

Bei elektrischen Gartensägen handelt es sich um kraftvolle Elektrowerkzeuge, deren Handhabung etwas Übung erfordert. Es ist wichtig, dass Sie sich mit der Bedienung vertraut machen und die Sicherheitshinweise berücksichtigen. Achten Sie außerdem auf ausreichende Schutzkleidung. Gerade beim Sägen von Holz können Splitter durch die Luft fliegen und Verletzungen verursachen. Schützen Sie daher Ihre Augen und die Hände bei der Arbeit. Es versteht sich von selbst, dass die Geräte von Kindern fernzuhalten sind, da unsachgemäßer Gebrauch ein großes Unfallrisiko darstellt.

Das richtige Sägeblatt für Ihre Bedürfnisse

Die Leistung einer Gartensäge hängt auch vom gewählten Sägeblatt ab. Achten Sie bei der Nutzung darauf, dass Sie ein geeignetes Blatt für das jeweilige Material einlegen. Für universell verwendbare Geräte gibt es verschiedenes Zubehör: Damit sägen Sie Holz, Metall und andere Werkstoffe. Denken Sie außerdem daran, stumpfe Schneiden regelmäßig auszutauschen. Grobe Sägeblätter mit wenigen Zähnen gelangen einfacher durch Äste, hinterlassen jedoch fransige Kanten. Wenn Sie sich einen sauberen Schnitt wünschen, achten Sie auf die Feinheit des eingespannten Blattes.

Baumschnitt mit der Astsäge

Ein Baumschnitt bringt Ihre Gewächse wieder in Form und ist zudem wichtig für den Wuchs. Bei Obstbäumen optimieren Sie durch die jährliche Baumpflege Ihre künftige Ernte. Für diese Arbeiten sind sowohl Handsägen als auch elektrische Gartensägen erhältlich. Einfache Astsägen mit geschränkter Zahnung sind für grobe, schnelle Schnitte konstruiert. Mit dem Handwerkszeug durchtrennen Sie Äste von kleinerem bis mittlerem Durchmesser. Elektrische Hochentaster stellen einen klaren Vorteil dar, wenn Sie die Baumkrone in großer Höhe schneiden. Dank zweitem Aufsatz dient das Gerät gleichzeitig als Heckenschere.

Vergrößern Sie Ihren Arbeitsradius mit einem Teleskop für Ihre Astsäge

Bei hohen Bäumen ist an die Krone ohne Leiter nur schwer heranzukommen. Astsägen mit Teleskopstiel bieten Ihnen die Möglichkeit, höher gelegenes Holz komfortabel vom Boden aus zu erreichen. Dadurch arbeiten Sie sicherer und benötigen kein weiteres Gerät. Die Schneide der Gartensäge betätigen Sie durch eine reißfeste Zugschnur. Eine Aufhängung erlaubt es Ihnen, Ihr Werkzeug am jeweiligen Ast zu verankern. Baumsägen sind unerlässlich, um trockene Hölzer zu entfernen oder einen Erhaltungsschnitt vorzunehmen. Achten Sie zudem auf den maximalen Astdurchmesser, da dieser häufig auf circa 35 bis 40 Millimeter begrenzt ist.

Bei guter Pflege halten Handsägen ein Leben lang

Wenn Sie mit Ihren Gartensägen sorgsam umgehen, brauchen Sie seltener für Ersatz zu sorgen. Säubern Sie alle Geräte nach dem Heimwerken im Außenbereich und bewahren Sie das Werkzeug geschützt im Gartenschuppen oder Keller auf. Bei Sägen ist es sinnvoll, immer einen Schneidenschutz aufzusetzen. Dadurch minimieren Sie die Verletzungsgefahr und erhalten die Schärfe der Schneide. Wenn Sie die Utensilien längere Zeit nicht in Benutzung haben, reiben Sie das Blatt mit etwas Öl ein. Lösen Sie bei gespannten Modellen das Sägeblatt, um die Spannkraft zu erhalten.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen?

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr