Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke

Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Besonderheiten

Farbe
Markt auswählen

Standlautsprecher

(47 Artikel)

Standlautsprecher: die kraftvollen Klangriesen für Liebhaber guten Sounds

Standlautsprecher sind ein Must-have für Musikgenießer – wenn die Peripherie passt. Die Standboxen geben Klassik bis Metal Musik in hervorragender Qualität wieder und sorgen zudem für exzellenten Raumklang. Sie sind nicht nur Klangwunder, sondern ein zentraler Blickfang im Heim jedes Musik-Enthusiasten. Standlautsprecher begeistern mit hochwertiger Optik und machen – korrekt ausgerichtet – das Musikhören zum Erlebnis. Bautechnisch gibt es Unterschiede.

Warum es sich lohnt, einen Standlautsprecher zu besitzen

Standlautsprecher sind – trotz ihrer Größe – nicht in erster Linie Statusobjekte. Das Format der raumgreifenden Standboxen ist vielmehr eine akustische Notwendigkeit, um den Sound aus der Musikanlage so detailgetreu wie möglich abzubilden – sowohl im Klangspektrum als auch im Hinblick auf die notwendige Lautstärke. Die Möglichkeiten, die ein Standlautsprecher mit mehreren Wegen bietet, kommen dem Musikgenuss entgegen. Dabei müssen die Boxen nicht zwingend an ein bombastisches Abspielgerät angeschlossen werden. Relevanter ist, dass die Raumgröße zu den Lautsprechern passt.

Auf diese Kenngrößen sollten Sie bei einem Standlautsprecher achten

Um Standboxen miteinander vergleichen zu können, werfen Sie einen Blick auf die Produktdaten und stellen Sie folgende Werte gegenüber:

  • Treiberanzahl: Üblicherweise haben Standlautsprecher zwei, drei oder vier Wege mit entsprechenden Chassis (Einzellautsprechern im Gehäuse). Außerdem gibt es „Zwischenlösungen“ wie Mittelhoch- oder Tieftöner. Die beste Soundabdeckung bieten 3-Wege-Boxen mit Hoch-, Mittel- und Tieftöner. Bei den (selteneren) 4-Wege-Lautsprechern ist beispielsweise ein Subwoofer integriert.
  • Frequenzgang: Das menschliche Hörspektrum liegt zwischen 20 Hertz und 20 Kilohertz. Wenn Sie basslastige Musik bevorzugen, sollte der Lautsprecher die tiefen Frequenzen ausreichend abdecken.
  • Impedanz: Der in Ohm angegebene Wert bezeichnet das Verhältnis zwischen Spannung und Stromfluss. Vier, sechs und acht Ohm sind übliche Werte. Wichtig ist, dass die Impedanz von Verstärker beziehungsweise Anlage und die des Lautsprechers zueinander passt.

Der aktive und passive Standlautsprecher im Vergleich

Ob eine Endstufe (das ist technisch betrachtet die letzte elektrische Verstärkerstufe vor der Signalausgabe) im Gerät verbaut ist oder nicht, entscheidet über die Lautsprecherart. Bei Aktiv-Standlautsprechern ist dies der Fall: Die Apparate können an die Vorstufe oder direkt an den Receiver angeschlossen werden. Ein passiver Lautsprecher hingegen muss mit dem Verstärker verkabelt sein, damit er den Klang abbilden kann. Beim Kauf von Aktiv-Standboxen sparen Sie somit eine externe Komponente Ihrer Hi-Fi oder Stereoanlage.

Achtung: Versuchen Sie nicht, einen Aktivlautsprecher an einen Verstärker anzuschließen – das kann das Gerät beschädigen.

Standboxen und Kompaktlautsprecher – die Unterschiede

Der wesentliche Unterschied zwischen einem Kompakt- und einem Standlautsprecher ist sein Format. Während Standlautboxen meist 80 Zentimeter und höher sind, handelt es sich bei Kompaktlautsprechern um handliche Kästen, die sich auf Möbeln oder im Regal (daher der umgangssprachliche Name „Regallautsprecher“) positionieren lassen. Standlautsprecher benötigen keinen Unterbau, sondern werden direkt auf dem Boden oder auf Spikes abgestellt.

Durch die kleine Bauform sind Kompaktlautsprecher speziell bei der Lautstärke und basslastigen Klängen gegenüber den Standboxen etwas im Nachteil. Für Musikliebhaber, die ohnehin nur bei Zimmerlautstärke Musik genießen können und nicht zwingend das ultimative Bass-Feeling benötigen, liefern sie dennoch einwandfreien Sound.

Daran sollten Sie denken beim Standlautsprecherkauf

Bevor Sie eine Standbox erwerben, überprüfen Sie zunächst die räumlichen Verhältnisse. In einem kleinen Zimmer von weniger als 20 Quadratmetern kann der beste Standlautsprecher keine überzeugenden Ergebnisse liefern, da er sich kaum adäquat ausrichten lässt.

Die Lautsprecher sollten zudem qualitativ zur Musik-Anlage passen, wobei die Anlage den Ton angibt: Betreiben Sie ein hochwertiges Set-up nicht mit gütemäßig abweichenden Boxen.

Der Preis der Boxen ist dabei nicht immer ein Indiz für die Qualität: Nehmen Sie sich die Zeit, die Produktdaten zu vergleichen. Auch eine günstige Standbox kann mit exzellentem Sound punkten.

Darum ist die Wattzahl nicht das Entscheidende

Ein verbreitetes Missverständnis beim Lautsprecherkauf besteht in der Bewertung der Wattleistung. Wesentlich wichtiger zur Beurteilung von Sound und Volumen ist der sogenannte Kennschalldruck. Der lässt sich mit einer komplizierten Formel berechnen oder – etwas simpler – an dem in Dezibel angegebenen Wirkungsgrad ablesen. Ein probater Orientierungswert sind die Bereiche zwischen 55 Dezibel („Zimmerlautstärke“) und 110 Dezibel („Rockkonzert“). Mit einem Wirkungsgrad um die 80 Dezibel können Ihre neuen Standlautsprecher einen großen Raum beschallen, ohne dass es zu laut wird.

Standlautsprecher bei SATURN kaufen

Sie möchten Ihre Lieblingsmusik in bester Klangqualität genießen? Oder sind Sie auf der Suche nach Lautsprechern für Ihre Heimkino-Anlage? Standlautsprecher sind eine Anschaffung, an der Sie lange Zeit Freude haben und die Ihnen neue Dimensionen des Musikhörens eröffnen. Entdecken Sie bei SATURN das umfangreiche Portfolio an Standlautsprechern und weiteren Komponenten aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik. Ob edle Holzoptik oder Metallic-Look: Sicher finden Sie das passende Modell für ernste Klassik, Avantgarde, Schlager und Rock. Kaufen Sie jetzt Standlautsprecher bei SATURN!

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen?

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen Sie die Komfort-Kategorie aktivieren.

Weitere Informationen.