Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Black Friday Week
Marke

Preis

-


Füllmenge (Waschen)

-


Besonderheiten

Energieeffizienzklasse
Schleuderdrehzahl (U/Min)

-


Kundenbewertung
Farbe
Höhe

-


Breite

-


Tiefe

-


Aktionen
Nischenbreite
Wasserverbrauch (Liter/Jahr)

-


Markt auswählen

Toplader Waschmaschinen

(32 Artikel)

Toplader passen in jede Lücke

Die Auswahl einer geeigneten Waschmaschine für die eigenen vier Wände ist oft weniger an die Anzahl der Programme als an die Wohnverhältnisse gebunden. Der Gerätetyp wird nach den räumlichen Gegebenheiten und den Stellplatzmöglichkeiten nahe dem Waschmaschineanschluss ausgesucht. Toplader haben sich vor allem als Single-Waschmaschinen einen guten Ruf gemacht und sind die erste Wahl für kleine Stellflächen. Gegenüber dem klassischen Frontlader bietet dieses Modell den Vorteil, dass es wertvollen Wohnraum spart. Eine Waschmaschine mit Toplader ist wegen der schmalen Bauweise der ideale Kandidat für den kleinen Raum, ohne dass man beim Fassungsvermögen große Abstriche machen muss.

Waschmaschine mit Toplader als Alternative einsetzen

Toplader gehören je nach den Ausstattungsmerkmalen zur Gattung der Waschmaschinen oder der Waschtrockner. Im Gegensatz zu den gängigen Frontlader-Waschmaschinen erfolgt die Befüllung bei einer Toplader Waschmaschine nicht durch eine Bullaugen-Tür an der Gerätefront, sondern über eine verschließbare Ladeluke auf der Geräteoberseite. Es gibt außerdem auch kein weiteres Sichtfenster, über das sich der Waschvorgang in der Trommel verfolgen lässt. Mit dem Begriff Toplader wird demnach die Bauart einer Waschmaschine klassifiziert. Neben der möglichen Beladung und Entnahme der Wäsche von oben, zeichnen sich Waschmaschinen Toplader durch eine geringere Breite aus. Mit typischen Maßen von 40 bis 45 cm ist ein Toplader gute 15 cm schmaler als der Frontlader, dessen Standardmaße bei 60 cm liegen. In der Tiefe gibt es mit 60 bis 65 cm kaum Unterschiede zwischen den beiden Bauformen einer Waschmaschine. Anders sieht es jedoch wiederum in der Höhe aus – damit die Beladung von oben einwandfrei funktionieren kann, sind Toplader meistens 85 bis 90 Zentimeter hoch. Frontlader überschreiten demgegenüber selten eine Bauhöhe von 85 cm. Toplader sind zudem nur als freistehende Waschmaschinen-Modelle zu haben, während Frontlader einbau- oder unterbaufähig sein können. Eine Waschmaschine mit Toplader passt demnach problemlos in schmale Nischen, eignet sich jedoch häufig nicht für den Einsatz in der Küche, sofern die Geräteoberfläche als Erweiterung der Arbeitsfläche vorgesehen ist bzw. die Waschmaschine unter einer Arbeitsplatte Platz finden soll. Gegenüber Frontladern haben Toplader Waschmaschinen wiederum den Vorzug, dass auch bei beengten Raumverhältnissen eine bequeme Wäsche-Befüllung möglich ist. Die höher gelegene Einfüllöffnung erlaubt zudem eine im Vergleich rückenfreundlichere Bedienung der Waschmaschine.

Kompakte Toplader Waschmaschine mit vielen Funktionen

Die Angebotspalette bei Toplader Waschmaschine ist bei weitem nicht so groß wie die der Frontlader. Der Grund hierfür ist die hohe Verbreitung von Frontlader-Waschmaschinenmodellen in den deutschen Haushalten. Die höheren Füllmengen von 6-7 kg bei dieser Bauart lohnen sich nach wie vor insbesondere für mehrköpfige Familien mit hohem Wäscheaufkommen. Ein platzsparender Toplader mit einem Fassungsvermögen von 5-6 kg ist demgegenüber eine gute Alternative für den Ein- oder kleinen Zwei-Personen-Haushalt oder für Verbraucher, die ihre Trommel für gewöhnlich nie ganz füllen. Die Programmauswahl zeigt sich bei einem Toplader ebenso facettenreich wie bei den Frontlader-Ausführungen. Koch- und Buntwäsche, Pflegeleicht, Feinwäsche, Baumwolle sowie spezielle Programme wie Kurzwäsche, Pumpen/Schleudern, Extraspülen/Stärken und Co. finden sich nahezu bei allen Waschmaschinen Topladern. Wichtige Sicherheitsfunktionen wie etwa ein AquaStop sind ebenfalls vorhanden, bei den weiteren besonderen Ausstattungsmerkmalen gibt es jedoch hersteller- und modellabhängige Unterschiede. Die Entscheidung ist in dieser Hinsicht eine Frage der eigenen Ansprüche bzw. Wünsche. Im Hinblick auf den Energieverbrauch stehen Toplader den großen Waschmaschinen mit Frontlader in nichts nach. Unter den Energieeffizienzklassen reihen sich die Waschmaschinen Toplader in der Mehrheit im Bereich der höchsten Effizienz von A bis hin zu A+++ ein. In Sachen Waschwirkung liegen die verschiedenen Bauarten auch gleich auf. Lediglich bezüglich der Schleuderdrehzahl muss man bei einem Toplader zurückstecken. Wegen der spezifischen Bauweise können die Stand-Geräte durchschnittlich maximal 1.200 bis 1.400 Umdrehungen pro Minute erreichen. Dadurch liegt die Schleudereffizienzklasse nur auf der Stufe B, was jedoch noch immer eine effiziente Schleuderwirkung darstellt.

Länger Wäsche waschen mit Toplader Waschmaschinen

Toplader sind aufgrund ihres etwas komplexeren Aufbaus ein wenig teurer als gleichwertige Frontlader. Die höheren Anschaffungspreise amortisieren sich allerdings mit der höheren Langlebigkeit. Durch die bauartbedingte Trommel-Lagerung treten weniger Fehler und Probleme auf, was bei der Toplader Waschmaschine eine längere Haltbarkeit mit sich bringt. Weiterhin können Toplader damit punkten, dass die Ladeluke auch während des Waschvorganges geöffnet werden kann. Das geht mit einer Erleichterung des Wäschewaschens einher, da vergessene Kleidungsstücke so einfach auf die Schnelle nachgefüllt werden können. Bei einer Waschmaschine mit Bullaugen-Tür ist das nicht möglich, da das Wasser in der Trommel sofort heraustreten würde. Das ist eines der Extras, die nur Toplader gemeinsam haben.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen?

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr