Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Besonderheiten
Farbe
Energieeffizienzklasse
Höhe

-


Breite

-


Tiefe

-


Gewicht

-


Markt auswählen

Warmwassergeräte

(15 Artikel)

Warmwasserspeicher – warmes Wasser im Handumdrehen

Warmes Wasser aus dem Kran ist ein Luxus, der mit unterschiedlichen Geräten einfach verfügbar wird. Doch ist ein Boiler oder ein Durchlauferhitzer die bessere Wahl für Ihren Haushalt? Erfahren Sie hier mehr zum Kauf Ihres neuen Warmwasserspeichers. Ob zum Baden, Spülen oder Putzen: Im Haushalt benötigen Sie immer wieder heißes oder zumindest handwarmes Brauchwasser. Zum Glück ist die richtige Temperatur dank Warmwassergerät ganz ohne externe Kochstelle verfügbar.

Welche Warmwassergeräte gibt es?

Im Bereich der Apparate, mit denen warmes Wasser erzeugt wird, unterscheiden sich Geräte, die erwärmtes Wasser zwischenspeichern – Warmwasserspeicher –, und solche, die das Wasser zum sofortigen Gebrauch erhitzen. Dazu gehören die Durchlauferhitzer und Boiler, die auch als „Kochendwassergeräte“ bezeichnet werden. Jede Gerätevariante hat ihre eigenen Vorteile und Anwendungsgebiete. So ist ein Warmwasserspeicher – ähnlich wie der Spülkasten am WC – ständig gefüllt und so gedämmt, dass aufgewärmtes Wasser durchgehend zur Verfügung steht. Boiler bringen eine kleinere, vordefinierte Wassermenge zum Kochen. Durchlauferhitzer verwandeln in Sekundenschnelle kaltes in warmes oder heißes Wasser – abhängig von der eingesetzten Energie.

Was ist ein Durchlauferhitzer?

Durchlauferhitzer werden fest installiert und sorgen dafür, dass durch sie durchgeleitetes Wasser erhitzt wird, üblicherweise durch Elektrizität. Es gibt seltener auch Geräte, die mit Gasbrennern arbeiten. Durchlaufgeräte liefern zwar recht hohe, niemals aber Kochtemperatur. In der Regel werden maximal 75 °C erreicht. Die Kapazität eines Durchlauferhitzers ist begrenzt: Wird an mehreren Wasserentnahmestellen im Haushalt zeitgleich der Hahn betätigt, kann der Durchlauferhitzer (bei entsprechendem Druck- und gegebenenfalls Wärmeverlust) nur zwei davon bedienen. Die Technik des Apparats besteht im Inneren aus einem komplexen System hydraulischer und elektrischer Komponenten. Das Wasser wird beim Durchlaufen durch Heizspiralen (vergleichbar mit einem Tauchsieder) oder durch unmittelbar in die Flüssigkeit ragende Elektrodrähte erwärmt. Dabei wird eine beachtliche Heizleistung erzeugt. Die Montage des Durchlauferhitzers ist Sache eines Fachhandwerkers, da ein Anschluss an den Starkstrom notwendig ist.

Welcher Boiler passt in meine Wohnung?

Ein Boiler ist im korrekten Sprachgebrauch ein fest montiertes Gerät, das ähnlich funktioniert wie ein großer Wasserkocher. Besonders oft sieht man sie als Übertischgerät in der Küche an der Spüle. Das Fassungsvermögen liegt etwa bei fünf Litern. Ihre Befüllung erfolgt direkt aus der Wasserleitung, der Abfluss des heißen Wassers durch einen separaten Hahn. Ein elektrisches Heizelement bringt das Wasser zum Kochen. Umgangssprachlich werden Warmwasserspeicher häufig ebenfalls als „Boiler“ bezeichnet. Die Speichergeräte benötigen, im Gegensatz zum Durchlauferhitzer, keinen Starkstrom, sondern lediglich eine Steckdose. Das macht sie flexibler einsetzbar, auch in Bezug auf die Position im Raum. Vor allem, wenn Sie in einer Altbauwohnung leben, in der kein Drehstrom vorhanden ist, ist ein Warmwassergerät die adäquate Lösung. Allerdings muss das Gerät ständig mit Energie versorgt werden, um das warme Wasser vorzuhalten.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Wie bei den meisten Elektrogeräten ist bei Warmwasserspeichern, Durchlauferhitzern und Boilern der Energieverbrauch das wichtigste Kriterium. Durchlauferhitzer arbeiten energieintensiv, sind aber nur im Bedarfsfall im Gebrauch. Ein Warmwasserspeicher benötigt weniger Strom, ist jedoch im Dauerbetrieb. Im Vergleich ist das Starkstromgerät insgesamt sparsamer. Überprüfen Sie vor dem Kauf auch das Verhältnis von Volumen und Leistung beim Heizen in Relation zu Ihrem Bedarf. Wenn Sie sich für ein Ein- oder Unterbaugerät entscheiden, spielen außerdem das Format und der verfügbare Platz eine entscheidende Rolle.

Warmwassergerät bei SATURN kaufen

Die Entscheidung für das passende Warmwassergerät hängt zum Teil von örtlichen Faktoren wie Stromanschluss und vorhandenen Wasserleitungen ab. Die unterschiedlichen Geräte zeigen in den verschiedenen Anwendungsszenarien ihre Stärken, wobei der Durchlauferhitzer im Regelfall das effizientere, der Warmwasserspeicher das flexiblere Gerät ist. Bei SATURN finden Sie alle Typen von Warmwasserbereitern und -speichern in vielen Preisklassen und von namhaften Markenherstellern. Vergleichen Sie die Angebote aus dem Sortiment und bestellen Sie jetzt bei SATURN Geräte für warmes Wasser im „Hahnumdrehen“.