Immer schön cool bleiben


Klimageräte & Ventilatoren für angenehme Kühle im ganzen Haus

Abkühlung gefällig?

Die Temperaturen steigen und treiben uns allmählich die Schweißperlen ins Gesicht. Mithilfe von Klimageräte und Ventilatoren sorgen Sie für Wohlfühlklima im eigenen Heim. Bleibt nur die Frage: Welches ist das richtige Gerät für mich? Die Antwort darauf ist abhängig von Ihren Ansprüchen und der Größe der Wohnfläche, die Sie kühlen möchten. Möchten Sie beispielweise „nur“ eine Abkühlung oder soll zusätzlich die Luft gereinigt werden? Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Ventilatoren und Klimageräte sowie ihre Einsatzmöglichkeiten vor und helfen bei der Entscheidung.

Führende Hersteller für Klimageräte & Ventilatoren

Ventilatoren

Ventilatoren gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Doch ganz egal, ob groß oder klein – jeder Ventilator hat nur eine Aufgabe: einen Luftstrom zu erzeugen. Dabei wird die Luft jedoch nicht gekühlt, sondern lediglich verwirbelt – dennoch fühlen wir uns erfrischt. Woran liegt das? Beim Schwitzen wird unsere Haut befeuchtet. Sobald der dünne Film verdunstet, wird unsere Haut gekühlt. Durch den Luftstrom des Ventilators wird dieser Effekt begünstigt – eine willkommene Abkühlung an heißen Tagen. Das Einsatzgebiet von Ventilatoren sind kleine Räume. Für große Flächen eignen sie sich nicht.

Zu den Produkten

Vorteile eines Ventilators:

+ niedriger Anschaffungspreis

+ geringer Stromverbrauch

Nachteile eines Ventilators:

- senkt die Raumtemperatur nicht

- keine Luftreinigung oder Luftbefeuchtung

Tischventilatoren

Die kompakten Ventilatoren brauchen nur wenig Platz und können überall aufgestellt werden – beispielsweise auf Tischen und Regalen.

Standventilatoren

Ausgerüstet mit einem Standfuß wird diese Art der Ventilatoren beliebig im Raum platziert. Der Vorteil: Standventilatoren sind neig- und höhenverstellbar.

Deckenventilatoren

Im Gegensatz zu anderen Ventilatoren wird diese Variante an der Zimmerdecke montiert. Sie sind mit und ohne Beleuchtung erhältlich.

Unser Produkttipp:
SHE SHE-4AC1901F

  • Kühlende Funktion & luftreinigende Funktion
  • 3 Windmodi (Schlaf/Normal/Natürlich)
  • 2-12 Stunden Kühldauer
  • Soft Touch Control
  • Stabiles, robustes Gehäuse mit Laufrollen
    & Schwenkfunktion
Zum Produkt

Turmventilatoren

Aufgrund ihrer Bauweise zählen Turmventilatoren zu den Querstrom-Geräten. Im Gegensatz zu Decken-, Stand- und Tischventilatoren haben sie kein Rotorblatt, sondern eine Art Walze, die über ihre gesamte Höhe verläuft und Luft aufwirbelt – ein ähnliches Prinzip wie bei einem Schaufelraddampfer. Zwar können sich Turmventilatoren in der Regel drehen, sie können jedoch nicht geneigt werden. Das Besondere: Einige Modelle wirbeln die Luft nicht nur auf, sondern reinigen sie auch. Ob Pollen, Verunreinigungen oder Gase – so können Sie wieder tief durchatmen.

Zu den Produkten

Vorteile eines Turmventilators

+ erzeugt einen Luftstrom über die gesamte Gerätehöhe

+ auch als Luftreiniger erhältlich

+ je nach Modell niedriger Anschaffungspreis

+ geringer Stromverbrauch

Nachteile eines Turmventilators

- senkt die Raumtemperatur nicht

- nicht neigbar

Unser Produkttipp:
UNOLD 86855 Skyline

  • 3 Lüftungsmodi (Schlaf/Normal/Natürlich)
  • Aromabox für angenehm duftendes Raumklima
  • Dreistufige Geschwindigkeitsregelung
  • Inkl. Timer-Funktion & Fernbedienung
  • Gut sichtbares LED-Display mit Temperaturanzeige
Zum Produkt

Mobile Klimageräte

Mobile Klimageräte (auch Monoblock genannt) sind flexibel einsetzbar. Die gesamte Kühleinheit besteht aus einem Gerät, das nicht fest installiert werden muss. Nach der heißen Jahreszeit können Sie es daher problemlos im Keller verstauen. Oder sie nutzen es, um für kuschelige Wärme zu sorgen, denn die meisten Geräte haben eine Heizfunktion. Zum Ausblasen der Abluft kommt bei den meisten Geräten ein Schlauch zum Einsatz, der aus dem geöffneten Fenster gehängt wird.

Zu den Produkten

Vorteile eines mobilen Klimageräts

+ senkt die Raumtemperatur

+ keine feste Installation notwendig

+ Verbesserung des Raumklimas

Nachteile eines mobilen Klimageräts

- lauter als Split-Klimaanlagen

- recht hohe Stromkosten bei Dauerbetrieb

- Modelle mit Abluftschlauch müssen in der Nähe eines Fensters positioniert werden

Mit Abluftschlauch

Die meisten mobilen Geräte haben einen Abluftschlauch, der aus dem geöffneten Fenster gehängt wird. Dieses sollte man besser gut abdichten, damit die warme Abluft nicht zurück ins Zimmer strömt und erneut den Kühlkreislauf durchläuft. Das kostet unnötig Energie.

Mit 2 Schläuchen

Es gibt auch Modelle mit zwei Schläuchen – einer für die Abluft und einer für die Frischluftzufuhr. So wird ein stetiger Luftaustausch gewährleistet und die Effizienz des Klimageräts steigt.

Ohne Abluftschlauch

Bei Modellen ohne Abluftschlauch erfolgt kein Luftaustausch. Die warme Abluft kann nicht entweichen, bleibt im Raum und heizt ihn erneut leicht auf – der Kreislauf beginnt von vorn.

Unser Produkttipp:
KOENIC KAC 3232

  • Für Raumgrößen von max. 80 m³
  • 9.000 BTU/h Kühlleistung
  • Luftentfeuchter-Funktion gegen Schimmelbildung
  • 3 Geschwindigkeitsstufen
  • Inkl. Fernbedienung
Zum Produkt

Weitere Ventilatoren

Weitere Turmventilatoren

Weitere mobile Klimageräte

Weitere Split-Klimageräte