Segway Ninebot Self Balancing Scooter

Segway-Ninebot Self Balancing Scooter, die moderne Art der Fortbewegung
Die Self Balancing Scooter stellen nur eine von vielen Produktlinien aus dem Hause Segway dar. Grob zu unterscheiden sind in der sogenannten Ninebot Reihe die One-Wheel-Varianten – elektrische Einräder – und die zweirädrigen Modelle Ninebot S und Segway S Plus. Anders als die Segway KickScooter oder die klassischen Segways werden diese Fahrzeuge mit den Knien gesteuert. Eine gepolsterte Lenkstange macht das möglich und gewährt Ihnen dazu absolute Armfreiheit. Das ist insbesondere dann praktisch, wenn Sie mit dem Fahrzeug Gegenstände transportieren wollen. Die beiden Bauformen lassen sich durch einige Ausstattungsdetails auseinanderhalten.
Ninebot S und Segway S Plus - die Unterschiede auf einen Blick
Die wesentlichen Abweichungen der beiden aktuellen Ninebot Varianten liegen in Leistung und Reichweite. Beim Ninebot S liegt der Aktionsradius pro Akkuladung bei 22 Kilometern bei einer Spitzengeschwindigkeit von 16 km/h. Der Akku liefert 236 Wattstunden, die Ausgangsleistung liegt bei zweimal 350 Watt. Der Segway S Plus ist leistungsstärker. Die Fahrreichweite beträgt 35 Kilometer, dazu ist das Gefährt mit 20 Stundenkilometern auch deutlich schneller. Die Akkuleistung beträgt 329 Wattstunden, die Ausgangsleistung zweimal 400 Watt. In puncto Ladezeit sind beide Modelle mit drei Stunden identisch. Das Plus-Modell verfügt allerdings über einige Zusatzfeatures wie zusätzlichen Stauraum, einen Folge-Modus (mit dem es brav seinem Besitzer hinterherfährt) und eine autonome Fernbedienung.
So entscheiden Sie sich für Ihren Segway-Ninebot Self Balancing Scooter
Ein wesentliches Kaufkriterium für einen Segway Scooter ist zunächst Ihr Körpergewicht. Wenn Sie mehr als 85 Kilo wiegen, sollten Sie dem Plus-Modell den Vorzug geben. Diese Bauform mit etwas breiteren Rädern transportiert Lasten bis 100 Kilogramm. Des Weiteren spielt eine wichtige Rolle, zu welchem Zweck Sie das Gerät einsetzen wollen. Der mit knapp 13 Kilo leichtere Ninebot S ist durch sein schlankeres Design extrem wendig und eignet sich hervorragend für den Einsatz in Gebäuden oder auf kurzen Outdoor-Strecken. Der etwas schwerere (16,3 Kilo) und robustere Segway S Plus mit seiner höheren Leistung und Geschwindigkeit ist dagegen prädestiniert für weitere Distanzen.
Worauf sonst noch beim Kauf zu achten ist
Beim Erwerb eines Segway-Ninebot Self Balancing Scooters sollten Sie beachten, dass die Fahrzeuge laut deutscher Straßenverkehrsordnung nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind. Das bedeutet, dass Sie sich mit den Scootern nur auf Privatgelände, in Gebäuden oder auf vom allgemeinen Verkehr abgetrennten Arealen bewegen dürfen, nicht aber auf Straßen, Bürgersteigen oder Radwegen. Dennoch sind Ninebot S und Segway S Plus ideale Alternativen zur schnellen und unkomplizierten Fortbewegung, zum Beispiel auf großen Geländen oder in Hallen.