Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch SATURN CARD erhalten und viele Vorteile genießen.

PC Komponenten

Weitere Angebote
Teaser Picture

Einmalig sparen.

Ausgewählte Angebote & Restposten dramatisch reduziert.

Teaser Picture

Versandkostenfreie Lieferung

Wir liefern Ihnen Ihre Bestellung ab einem Warenkorbwert von 59 € kostenfrei direkt nach Hause (gilt nicht für Großgeräte per Speditionslieferung* und FSK18 Artikel).

Die passenden PC-Komponenten für Ihren Heim-Computer

Auch wenn der weltweite Absatz von Tablet-PCs und Smartphones immer weiter ansteigt, erfreuen sich die klassischen Personal Computer nach wie vor großer Beliebtheit. Allein im Jahr 2013 wurden weltweit 316 Millionen PCs verkauft. Es gibt mehrere Gründe dafür, warum das auch auf längere Sicht so bleiben wird und sich PCs nicht von mobilen Endgeräten verdrängen lassen werden. Einer davon ist der modulare Aufbau aus leistungsstarken PC-Komponenten. Denn Personal Computer können im Gegensatz etwa zu Apples iMac oder mobilen Endgeräten individuell auf die Bedürfnisse der Benutzer abgestimmt werden. Ganz gleich, ob Sie für Ihren Gaming PC die Komponenten selbst zusammenstellen wollen, oder ob Sie Ihrem in die Jahre gekommenen Desktop-PC eine Verjüngungskur mit neuen PC Komponenten verpassen möchten – auf keinen Fall müssen Sie Ihr Gerät durch ein neues ersetzen. Insofern bietet ein aus einzelnen Komponenten aufgebauter PC nicht nur den Vorteil maximaler Flexibilität hinsichtlich Ihrer individuellen Software-Anwendungen, er ist auf lange Sicht auch eine preisgünstige und umweltschonende Alternative zu teuren Neuanschaffungen.

Gaming PC-Komponenten

Die Zusammenstellung der passenden Gaming-PC-Komponenten ist meist aus zweifacher Hinsicht eine Herausforderung: Einerseits erfordern die neuesten PC-Spiele für eine flüssige Wiedergabe oft die leistungsstärksten Grafikkarten und Prozessoren auf dem Markt – um nur die gängigsten PC-Komponenten zu nennen. Andererseits ist das Budget der oft jungen Gaming-Fans beschränkt. Aber unabhängig davon, ob Sie sich einen neuen PC aus Einzel-Komponenten zusammenstellen oder spezifische PC-Komponenten in Ihr bestehendes PC-System integrieren wollen: Sie sollten darauf achten, dass die Einzel-Komponenten technisch kompatibel zueinander sind und sich auch hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit optimal ergänzen. Es nutzt Ihnen nichts, die schnellste Grafikkarte zu besitzen, wenn Ihr PC von einem langsamen Prozessor ausgebremst wird.

Die passenden PC-Komponenten finden

Das Mainboard (dt. Hauptplatine) ist Träger der elektronischen Bauteile eines Personal Computers und in der Regel entweder auf Prozessoren von Intel oder von AMD ausgelegt. Damit es alle angeschlossenen Bauteile mit Energie versorgen kann, muss es über die passende Stromversorgung verfügen: Wenn Sie z.B. PC-Komponenten für den Büroeinsatz zusammenstellen, reicht ein 300-Watt-Netzteil gewöhnlich für eine ausreichende System-Stabilität. Wenn Sie einen Hochleistungsprozessor und zwei Gamer-Grafikkarten auf der Hauptplatine betreiben, sollten Sie über ein leistungsfähigeres Netzteil nachdenken. Ein wichtiges Bauteil in diesem Zusammenhang ist ein laufruhiger Netzteillüfter. Machen Sie sich auch bei der Auswahl der neuen Festplatte mit den verfügbaren Standards vertraut wie mit der Erweiterung des Arbeitsspeichers. Das langsamste Glied in der Kette Ihrer PC Komponenten definiert die Arbeitsgeschwindigkeit Ihres PCs. Zusätzliche Flexibilität beim Aus- oder Umbau Ihres Arbeits- oder Spielegeräts bieten externe Laufwerke und Geräte wie externe Festplatten oder Soundkarten.

Formfaktor und Design

Wie gesagt: Wer sich von Grund auf einen neuen PC aus einzelnen PC-Komponenten aufbauen will, der beginnt mit dem Mainboard. Dessen Bauform und Anschlussmöglichkeiten weisen dabei nicht nur bei der Auswahl der einzelnen Bauteile den Weg, sondern geben auch den Formfaktor vor. Der Formfaktor gibt nach innen die Anordnung der PC-Komponenten vor, nach außen hingegen definiert er den Gehäusestandard. Wenn Sie z.B. auf der Suche nach einem schlanken, eleganten PC-Gehäuse sind und sich für eine Variante entscheiden, die für ATX-Hauptplatinen (305 x 244mm) ausgelegt ist, sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr gegenwärtiges Mainboard nicht dem größeren BTX-Standard (325 x 267mm) entspricht, sofern Sie es einbauen wollen. Der ATX-Standard gehört aktuell neben dem Mini-ATX und dem Micro-ATX zu den gängigsten Normen bei Hauptplatinen.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen?

Sie erreichen uns samstags von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Um unseren Chat nutzen zu können, müssen Sie die Komfort-Kategorie aktivieren.

Weitere Informationen.