Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen
Markt auswählen

Brustgurte

(11 Artikel)

Brustgurte sind im wahrsten Sinne des Wortes Verbündete der beliebten Fitnesstracker. Hautnah erfassen sie wichtige Daten rund um den Herzschlag.

Erfahren Sie hier, warum diese Überwachung Ihr Fitnessprogramm unterstützt.

Brustgurte zur Messung der Herzfrequenz

Die optimale Herzfrequenz unterstützt Ihr Fitnessprogramm entscheidend. Die Datenerfassung mittels Brustgurt schützt zudem das Herz vor Überlastung.

Steigern Sie Ihre Fitness mit dem optimalen Brustgurt

Effektives Training für Fitness & Gesundheit beruht auf individuellen Daten. Der persönliche Trainingspuls sorgt für die perfekte Stimulation der Muskulatur und ausreichende Sauerstoffversorgung. Neben Alter, Gewicht und Trainingsstand geben Gurte mit Sensoren Puls-Aufzeichnungen per Bluetooth an Fitnesstracker, App oder Sportgerät im Studio weiter – vor und nach der Belastung. So erfahren Sie bequem während des Sports, ob Sie sich im optimalen Trainingsbereich befinden. Auch Menschen mit Vorerkrankungen im Herz-Kreislaufbereich nutzen körpernahe Sensorenmessungen des Pulses, um im schonenden, Fitness fördernden Trainingspulsbereich zu bleiben.

Deshalb ist die Messung der Herzfrequenz ein wichtiger Teil der Gesundheitsvorsorge

Moderater Sport unter Überwachung ist ein geeignetes Mittel, um nach einer Erkrankung des Herzens oder des Kreislaufsystems den Körper wieder zu stabilisieren. Zugleich wirkt eine angemessene Fitness in jedem Lebensalter vorbeugend. Brustgurte, Fitnesstracker und Anleitungen durch erfahrene Trainer haben Trainings-, Ruhe- und Maximalpuls fest im Blick. Darauf baut ein erfolgreiches Training auf, das Herz und Kreislauf in ihrer Funktion stärkt und nicht überlastet. Sie dürfen sich auf den Spaß am Sport freuen. Die Sensoren in Herznähe übernehmen die Überwachung und geben bei Überlastungsgefahr rechtzeitig Alarm.

So verbinden Sie Ihren Brustgurt mithilfe von Bluetooth

Achten Sie bei der Auswahl auf die Systeme, mit denen sich die Sensoren per Bluetooth verknüpfen können. Sowohl das Smartphone-Betriebssystem Android als auch das iOS von Apple sind in der Regel kompatibel und ermöglichen die Nutzung innovativer Apps wie Runtastic. Legen Sie das Band auf Herzhöhe an. Öffnen Sie auf dem Smartphone bei aktivierter Bluetooth-Funktion die individuell installierte Fitness-App. Dort wählen Sie die Option „Brustgurt verbinden“ und danach Ihren angezeigten Gurt. Nun ist die Verbindung hergestellt.

Für diese Sportarten eignet sich ein Brustgurt

Die verwendeten Materialien erlauben einen nahezu grenzenlosen Einsatz bei allen Sportarten, auch im Wasser. Fitness im Studio, Laufen an frischer Luft, Schwimmen oder Multisport und Triathlon – wo Ausdauer gefragt ist, sind Brustgurte mit dabei. Je nach Einsatzgebiet verbinden sich die Sensoren mit Sportuhren, Smartphones, Fitnessgeräten und Fahrrad-Computern. Für Letztere bietet sich zudem die Erweiterung durch einen Geschwindigkeitssensor an, der Tempo und zurückgelegte Strecken misst. Dieses Gerät wird per Halterung am Fahrrad befestigt und ergänzt die Pulsmessung.

Das sollten Sie beim Kauf eines Brustgurtes beachten

Wählen Sie zunächst ein Gerät, das sich mit dem gewünschten System verbinden kann. Falls Sie im Studio trainieren, erkundigen Sie sich nach den dortigen Möglichkeiten wie den Programmen e-Gym oder Milon. Sollten Sie einen Gurt ohne Sensoren wählen, muss das entsprechende zusätzliche Gerät kompatibel sein. Beachten Sie zudem die maximal mögliche Gurtweite. Ein weiterer Aspekt der Auswahl ist die jeweilige Schutzart bezüglich Wasserdichtigkeit. Wassersportler entscheiden Sie hier für die Ausstattung IP67. Optionen wie zwei Bluetooth-Verbindungen zugleich sind bei einigen Geräten möglich.

Diese Hersteller bieten Brustgurte in allen Preisklassen an

Die beiden erfahrenen Hersteller Polar und Garmin zählen zu den führenden Experten in Sachen Herzfrequenzmessung im Sportsektor. Sie bieten neben Fitnessuhren und -trackern Oberkörpergurte mit integrierten Sensoren oder als reine Befestigungsmöglichkeit der beliebten Pulskontrollmesser. Polar führt diese Produkte beispielsweise bereits seit 1977 im Programm. Beide Unternehmen bieten für Ihr Training unterstützende Fitnessprogramme in Verbindung mit der Sensormessung an. Wählen Sie jetzt einen der komfortablen Brustgurte bei SATURN und starten Sie in ein optimiertes Trainingsprogramm!

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?