Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen
Markt auswählen

PC Monitore ab 28 Zoll

(173 Artikel)

Ein PC-Monitor ab 28 Zoll Bildschirmdiagonale ist perfekt für alle, die Filme genießen oder rasante Action-Spiele erleben möchten.

Hier mehr erfahren!

Ein großer PC-Monitor und seine Vorteile

Ein PC-Monitor mit 28 Zoll und größer erlaubt viele Nutzungsmöglichkeiten. Insbesondere bei folgenden Anwendungen punktet ein großer PC-Bildschirm:

  • Auf der großen Fläche lassen sich bequem zwei Fenster nebeneinander platzieren, was optimal für das Multitasking im Büro ist.

  • Professionelle Programme zur Bildbearbeitung, Schnitttechnik und Konstruktionsplanung harmonieren mit einem breiten Monitor.

  • Gamer, die rasante Autorennen und spannungsgeladene Action-Spiele bevorzugen, schätzen die Übersicht und die detailreiche Darstellung.

Ebenso ist ein großer Monitor eine gute Entscheidung, wenn Sie oft Filme und Serien am PC anschauen.

Diese technischen Besonderheiten stehen zur Wahl

Relativ jung auf dem Markt sind Curved Bildschirme. Die gebogenen Monitore lohnen sich als PC-Monitor mit 28 Zoll und mehr, denn mit ihnen tauchen Sie geradezu in das Geschehen ein. Der Blickwinkel spielt kaum noch eine Rolle. Für Gamer ist ein flüssiger Bildlauf ausschlaggebend. Daher ist ein großer PC-Bildschirm mit Techniken wie G-Sync oder FreeSync empfehlenswert. Diese Technologien unterbinden zuverlässig das punktuelle Zerreißen der Darstellung, das sogenannte Tearing. Dazu muss die Grafikkarte des PCs zum System passen. G-Sync ist das System von NVIDIA, FreeSync ist an den Hersteller AMD gebunden.

Unterschiedliche Paneltypen und ihre Bedeutung

Die Art des verwendeten Panels hat bei einem PC-Monitor ab 28 Zoll einen starken Einfluss auf die Bildqualität.

  • TN-Panels (Twisted Nematic) sind kostengünstig und besonders reaktionsschnell. Bei seitlicher Betrachtung lassen die Brillanz und Schärfe jedoch schnell nach. Diese Variante ist perfekt für Gamer und klassische Büroarbeiten.

  • IPS-Panels (In-Plane-Switching) begeistern durch eine hohe Blickwinkelstabilität und satte Farben, dafür reagieren sie langsamer. Sie punkten bei Filmen und der Bild- und Videobearbeitung.

  • VA-Panels (Vertical Alignment) zeichnen sich durch hohe Kontraste, eine gute Blickwinkelstabilität und eine natürliche Farbdarstellung aus. Die Schaltzeiten fallen länger aus als bei der TN-Technik. Solche Geräte sind ideal für CAD-Programme.

  • AH-IPS-Panels (Advanced High Performance) stellen die Weiterentwicklung der IPS-Technik dar. Die Auflösung ist größer und die Reaktionszeit erreicht hier fast den schnellen TN-Standard.

Jede dieser Techniken hat Vor- und Nachteile, es kommt auf die geplante Nutzung des Bildschirms an.

Ist ein 4K-Monitor sinnvoll?

Bei einem PC-Monitor mit 28 Zoll oder mehr fällt die gängige Full-HD-Auflösung leicht zu niedrig aus. Da der PC-Bildschirm groß ist, sind bei näherer Betrachtung die einzelnen Pixel durchaus erkennbar. Wenn Sie am Arbeitsplatz relativ nah am Monitor sitzen oder als Gamer oder Filmfan eine brillante Darstellung wünschen, sollte ein großer PC-Monitor über die beste Auflösung verfügen. Je breiter die Bildschirmdiagonale ausfällt, desto wichtiger ist eine hohe die Auflösung. Experten raten bereits ab 27 Zoll zum 4K-Display.

Tipps für Ihren Monitorkauf

Ein großer Monitor benötigt Platz. Fachleute raten bei Bildschirmen ab 20 Zoll zu einem Abstand von mindestens 70 cm. Prüfen Sie, ob der Schreibtisch diese Möglichkeit bietet. Zu weiteren wichtigen Entscheidungskriterien gehören die Anschlüsse, die Ihr neuer PC-Monitor ab 28 Zoll mitbringt. Soll ein großer Bildschirm an der Wand hinter dem Schreibtisch installiert werden, wählen Sie ein Modell mit VESA-Kompatibilität aus, um einfach eine Wandhalterung zu finden. Auch das Seitenverhältnis spielt eine Rolle. Üblich ist das Format 16:9 für Filme, Spiele und als Allroundlösung. 21:9 und breiter eignen sich zur Darstellung mehrerer Fenster nebeneinander.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?